Welche Leistungen umfasst der Gartenunterhalt?

11 Marz 2020
 Kategorien: Haus & Garten, Blog

Teilen  

Jeder Hauseigentümer freut sich über seinen eignen Garten. Dieser muss jedoch auch gepflegt werden. Für den Gartenunterhalt kann er zwei Wege wählen. Entweder arbeitet er selbst am Abend, am Wochenende oder im Urlaub an der Erfüllung seines Traums oder beauftragt ein Unternehmen wie Peter Jucker Gartenunterhalt Fällarbeiten Inh. Thomas Müller mit der entsprechenden Durchführung.
Am Anfang kommt der Rasen. Er kann entweder frisch gesät oder als Rollrasen verlegt werden. Dann kommen die Pflanzen. Für sie gibt es unterschiedliche Optionen. Die meisten Baumschulen bieten eine große Auswahl, die sie mit einer fachkundigen Beratung verbinden. Große Objekte werden direkt angeliefert und eingepflanzt.

Ein schöner Garten hat auch einen kleinen Teich. Er wird von Fischen und Pflanzen bevölkert, die sich auf eine ständige Sauerstoffversorgung verlassen können.
Wird ein Gartenbauunternehmen mit den Aufgaben betraut, dann bringt dieses seine Ausrüstung mit. Nur in Ausnahmefällen muss der Hausherr aushelfen. Dafür hat er eine Garantie und kann bei Schäden den Auftragnehmer in Regress nehmen. Das beauftragte Team besteht aus verschiedenen Pflegespezialisten. Sie sind beispielsweise mit den Gebiete Schwimmteich, Biotop oder Naturgarten vertraut. Dazu zählen auch die Wasserläufe.
Beim Gartenunterhalt müssen bestimmte ökologische Gesetze beachtet werden, die sowohl für die einzelnen Pflanzen als auch für die angewandten umweltfreundlichen Methoden gelten. Ein Beispiel ist das Düngen. Hier muss ein maßvoller Zusammenhang zwischen dem eigentlichen Düngen und der Schädigungsbekämpfung beachtet werden. Das Fachwissen erwerben die Mitarbeiter während ihrer Aus- und Fortbildungen. Wertvoll in diesem Zusammenhang ist auch die praktische Arbeit, bei der sie ihre Kenntnisse und Erfahrungen gewinnbringend einsetzen.

Wer den Gartenbauservice bestellen möchte hat mehrere Möglichkeiten. Es lassen sich beispielsweise feste Termine innerhalb des laufenden Jahres vereinbaren. Dazu kommen im Frühjahr und im Herbst zusätzliche Aktivitäten, um den Garten der Jahreszeit entsprechend vorzubereiten. Daneben gibt es das Abonnement. Dieses wird unter sehr günstigen Bedingungen abgeschlossen. In einigen Fällen können zusätzliche Leistungen integriert werden, die sonst zusätzlich gebucht werden. Ein solcher Bons kann in der kostenlosen Reinigung einer Teichanlage, einer Beratung sowie vergünstigten Pflanzen bestehen. Einige Firmen bieten einen jährlichen Zusatzcheck an.

Befinden sich mehrere Bäume auf dem Grundstück, sollte der Baumpflegedienst eingeschaltet werden, der ebenfalls vom Unternehmen für Gartenunterhalt angeboten wird. Dazu zählen neben dem Schneiden und Reinigen auch das Fällen. Dieses ist erforderlich, wenn der betreffende Baum zu einer Gefahr für seine Umgebung wird. Abhängig von der Größe muss erst die Krone gekappt werden. Sobald sie am Boden liegt, folgen die stärkeren Äste und dann der Rest. Lässt sich der Baum mithilfe von Seilwinden umlegen, kann er am Boden gekürzt und entsorgt werden. Einige Baumarten bieten hervorragendes Brennholz oder lassen sich auf andere Art und Weise verwerten.